Marmeladentag – der erste

Es ist soweit! Jedes Frühjahr kann ich zwei Dinge kaum erwarten:

DEUTSCHE ERDBEEREN und
die wunderhübschen, zart duftenden und lecker schmeckenden weißen HOLUNDERBLÜTEN.  

 

Die ersten deutschen Erdbeeren durften wir vor ungefähr drei Wochen naschen. Beim fahrenden Händler gekauft und direkt verspeist. Carlotta hat Glück gehabt, die Jungs und ich haben uns zusammengerissen und ihr extra welche für Zuhause über gelassen. Die Freude war groß. Es geht doch nichts über die regionalen Erdbeeren. Sie sind so frisch, süß und köstlich und schmecken wunderbar einfach nur pur. Alle anderen weit gereisten können da einfach nicht mithalten.

 

Inzwischen haben wir schon oft die köstliche kleine Beere genossen und jetzt blüht seit ein paar Tagen der Holunder. Highlight im Mai für Familie Kögel – es ist Marmeladentag der erste. 

Wir machen unsere ERDBEER-HOLUNDERBLÜTEN-MARMELADE. 

Also los auf’s Rad und ab in den Wald zum Holunderblüten-Pflücken. Das ist jedes Jahr wieder einfach nur toll. Sieh her wie hübsch die kleinen weißen Blüten in der roten Marmelade schwimmen. Sie verleihen der Erdbeere einen zusätzlichen süßen, intensiven Geschmack.

 

Blütezeit des Holunders ist von Ende Mai bis Juli. Dieses Jahr ist er besonders früh dran. Kein Wunder bei den vielen schönen Frühlingstagen, die wir schon hatten. Aus diesem Grund habe ich bei der Wahl der Erdbeeren etwas geschummelt. Ich habe tiefgefrorene Erdbeeren gekauft, da mir frische  momentan einfach noch zu schade und zu hochpreisig sind, um daraus Marmelade zu kochen. Es passte einfach gerade vom Timing her gut. Sowieso sind gefrorene Beeren eine hervorragende Alternative, wenn man „mal eben“ noch etwas Marmelade machen möchte.

Zurück zum Holunder: Schneide die Blütendolden am besten vormittags, an trockenen, sonnigen Tagen, dann sind Duft und Geschmack am intensivsten. Die Dolden vorsichtig abschneiden und in einen Korb legen. Nicht in Tüten sammeln, darin verderben sie schnell. Meiner Meinung nach reicht es, die Blüten Zuhause vorsichtig über dem Waschbecken abzuschütteln, um kleine Insekten loszuwerden. Du kannst die Dolden auch kurz in kaltes Wasser tauchen und auf Küchenkrepp trocknen.

Nutze die zarten Blüten für unsere leckere ERDBEER-HOLUNDERBLÜTEN-MARMELADE oder setze Holunderblütensirup an. Holunderblütengelee ist auch noch eine Möglichkeit oder ausgebackene Holunderblüten. Ich gestehe, wir setzen hier nur auf unsere Marmelade. Holunderblütensirup und -gelee sind mir zu intensiv im Geschmack und das Ausbacken der Holunderblüten sind mir zu aufwendig. Hast Du vielleicht noch eine tolle Idee für Holunderblüten? Ich freue mich, über Deine Ideen. 🙂

 

 

ACHTUNG! Holunderblüten am besten nur in der Natur weit ab von viel befahrenen Straßen pflücken, damit sie nicht durch Abgase belastet sind. Aber bitte auch Blüten am Strauch lassen, um zum Ende des Sommers in den Genuss der Beeren zu kommen und vor allem auch um den Vögeln die schmackhaften und nährenden Holunderbeeren zu gönnen.

Jetzt genieße die Sonnenstrahlen und hab einen schönen Tag!

Deine Anne

 

P.S. Holunderblüten – hübsch, köstlich und auch noch gesund. Holunderblüten enthalten viele nützliche sekundäre Pflanzenstoffe und haben in der Naturmedizin einen festen Platz. Getrocknet und als Tee aufgebrüht aktivieren sie den Stoffwechsel und wirken sanft entwässernd. Bei fieberhaften Erkältungen ist der Holunderblütentee mit seiner schweißtreibenden Wirkung ein gutes Hausmittel, um die Beschwerden zu lindern. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.