WOHNEN FÜR DIE SEELE

Ja, Schönes für die Seele, das ist mein Ding! Bisher ging es hier hauptsächlich um Essen, Kochen, Genuss für Körper und Seele. Jetzt habe ich vor ein paar Tagen in der Dinklager Bücherei (einer meiner Lieblingsorte in Dinklage) ein Buch entdeckt, das ich Dir unbedingt vorstellen möchte. Es handelt sich um ein Wohnbuch, kein Kochbuch. Dennoch findet man dort viele Ideen für’s Kochen, Essen und Genießen und natürlich für den schönsten Raum im Haus, die Küche. 

Ich war in der Bücherei, weil ich ein paar Medien zurückbringen und eben schauen wollte, ob ich für mich und die Kinder etwas Spannendes finde. Tatsächlich lachte mich dieses Buch an.

Dieser schöne Schmöker hier ist schon etwas älter. Die erste Ausgabe ist aus 2013 und die aktuelle aus 2016. Die Autorin Martina Goernemann hat schon mehrere Bücher über glückliches Wohnen geschrieben und ist Gründerin des Labels RAUMseele in München. Ihr neuestes Buch handelt jedoch nicht vom Wohnen, sondern von ihrer neue Leidenschaft das Brotbacken. Letztendlich geht es in all ihren Büchern jedoch um das Glücklich sein. Da war mir in der Bücherei jedoch noch nicht klar.

 

 

Ich machte es mir direkt mit dem Buch auf dem schönen roten Sofa im ersten Stock gemütlich und blätterte ein wenig darin. Martina Goernemann war mir sofort sehr sympathisch. Ihre Art und Weise zu schreiben, offen, ehrlich, fröhlich und auffordernd, und die Gestaltung des Buches an sich, sprach mich direkt an. So durfte das Buch mit nach Hause, hat mich schon oft zum Schmunzeln gebracht und mir einige schöne Zeiten beschert. Auch mein Mann und ich zusammen fanden uns in ein paar Zeilen wieder und hatten einiges zu Lachen. 

 

Der Titel „WOHNEN FÜR DIE SEELE – Glücklicher leben hell und pur“ sagt ja schon fast alles. Die Einrichtungsexpertin Martina Goernemann beschreibt charmant und amüsant wie man sein Zuhause zum Wohlfühlort für sich macht. Sie setzt dabei auf viel Weiß, schöne und praktische Dinge, Kombinationen aus Alt und Neu und verrät einfache, leicht umsetzbare Tricks, Lebensfreude in seine vier Wände zu bringen. Von den 10 Geboten des Wohnens, über nette Zitate und Gute Laune mit anregenden Bildern bis hin zum Mut-Muskel, den man trainieren kann. Hier kann jeder, der seiner Seele etwas Gutes tun möchte, Anregungen finden, welche die eigene GUTE MISCHUNG ergänzen können und dabei weit über „das Wohnen“ hinaus gehen.

Ganz besonders finde ich die Freudeliste. Martina Goernemann schreibt über ihre „Ich-freu’-mich-Kladde!“, in der sie die kleinen Freuden des Alltags notiert, die man nur allzu oft als selbstverständlich ansieht. Eine wunderbare Idee, noch bewusster zu genießen. 

Ich freu’ mich über den ersten blühenden Holunder und frische Erdbeeren. 

Ich freu’ mich über gemeinsames Kochen und dann von den Kindern hören „Boah, ist das lecker!“

Ich freu’ mich über Aufwachen mit Sonnenschein und Vogelgezwitscher. 

Ich freu’ mich über Schmetterlinge auf dem Sommerflieder, die ersten Blüten an den Tomatenpflanzen und die Meisen, die unser Vogelhaus bezogen haben. 

Ich freu’ mich über Kuchen essen mit Freunden und über den schön gedeckten Tisch zum Frühstück.

Ich freu’ mich über meinen Mann, der mich so oft zum Lachen bringt. 

Ich freu‘ mich über Kögel’s Marmeladentage.

Ich freu‘ mich über ein Schattenplätzchen an einem sonnigen Tag mit einem guten Buch, frischen Erdbeeren, Keksen, Walnüssen und duftendem Kaffee.

Ich freu’ mich über meine vielen Notizbücher, von denen ich immer eines dabei habe (mindestens eines, machmal versehentlich mehrere, so dass ich mich wundere wie schwer meine Tasche sein kann). Vielleicht mache ich aus einem der Bücher eine „Ich-freu-mich-Kladde!“

Ach, es gibt so viel zum Freuen! Wenn man sich nur jeden Tag bewusst an ein paar Kleinigkeiten erfreut, ist doch schon viel zum Glücklich sein getan.  

Zurück zum Buch 😉 Du findest hier also viele schöne Inspirationen für Deine Seele, seien es Wohnideen, kleine Rezepte und  Tipps und Tricks für pures Leben. 

Freu Dich daran! Und vielleicht erstellst Du Dir ja auch eine eigene Freudeliste für noch mehr bewusstes Glücklich sein.

Sonnige Grüße

Deine Anne

 

Zum Weiterlesen: 

WOHNEN FÜR DIE SEELE – Glücklicher leben hell und pur (Callwey) 

Wer wohnen will muss fühlen (Busse Seewald)

Wohn dich glücklich! (Bassermann Inspiration)

Sauerteig – Glück vermehrt sich in vier Tagen (DVA)

blog.raumseele.de

2 Antworten auf „WOHNEN FÜR DIE SEELE“

  1. Liebe Anne, ein Dankeschön für die lieben Zeilen über meine Bücher. Ich freu mich, dass du Freude beim Lesen hattest. Vielleicht wagst du es ja doch eines Tages mit dem Sauerteig. :-)))) Ich verspreche, das macht nicht nur glücklich, sondern auch süchtig! Würde mich freuen, dich auch mal bei uns im Raumseele Blog zu treffen. Herzlich! Martina

    1. Liebe Martina, vielen, vielen Dank für Deine lieben Worte. Das kommt auf meine „Ich-freu‘-mich-Liste!“ für heute 🙂 Nachdem ich auf Deinem Raumseele Blog Vitus treffen durfte, bin ich sehr gespannt darauf, ihn näher kennenzulernen. Auf jeden Fall werde ich es also mit dem Sauerteig versuchen. Das habe ich tatsächlich noch nie ausprobiert. Ich wünsche Dir einen schönen, sonnigen Tag! Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.