Wohltuendes Porridge

Porridge – ein sehr altes Gericht aus Haferflocken oder Hafermehl. Ursprünglich kommt Porridge aus Schottland und diente dort als warmes Frühstück oder auch als Mittagessen. Im ersten Moment, wenn man an Haferbrei oder sogar Haferschleim denkt, könnte es einem das Gesicht verziehen… 

Es gibt aber sehr vielfältige Möglichkeiten sich morgens ein wohltuendes, warmes Porridge zuzubereiten. Es schmeckt richtig lecker!

 

Grundrezept Porridge für 2 Personen

♥︎ 100 gr. zarte Haferflocken

♥︎ 500 ml Milch oder Wasser

♥︎ 1 Prise Salz

♥︎ 1 EL Süßungsmittel (z.B. Rohrohrzucker, Xylit, Agavendicksaft)

Haferflocken mit der Flüssigkeit, dem Salz und dem Süßungsmittel unter Rühren aufkochen, von der Herdplatte nehmen und zugedeckt 3-4 Minuten stehen lassen. Dann in einen tiefen Teller oder ein Müslischälchen geben und nach Lust und Laune kombinieren.

 

Varianten:

♥︎ Milch: nimm die Milch, die Dir am besten schmeckt und bekommt, Sojamilch, Mandelmilch, Hafermilch, Vollmilch, fettarme Milch, Ziegenmilch

♥︎ Anstatt Milch oder Wasser kannst Du auch Apfelsaft zum Kochen nehmen (vielleicht schmeckt Dir das Porridge dann sogar ohne Süßungsmittel besser)

♥︎ bei kernigen Haferflocken verlängert sich die Kochzeit; lass die Mischung 10-15 Minuten köcheln (umrühren nicht vergessen)

♥︎ Du kannst noch 1 EL geschrotete Leinsamen dazu geben und mit kochen

♥︎ Anstatt Süßungsmittel direkt in das Porridge zu geben, kannst Du es zunächst ohne kochen und dann je nach Geschmack eine der oben genannten süßen Sachen oder Honig darüber geben

♥︎ gib je 1/2 TL Zimt und Kurkuma in Dein Porridge und der wärmende Effekt verstärkt sich noch – außerdem schmeckt es köstlich 😉

 

Porridge mit Apfel-Mandel-Knusper

Hacke eine Handvoll Mandeln oder Walnüsse und röste sie kurz in der Pfanne an (ohne Fett) bis sie gut duften. Erwärme dann in der Pfanne etwas Kokosöl oder Ghee (ca. 1-2 TL je nach Geschmack) und dünste daran einen klein geschnittenen Apfel. Äpfel und Nüsse auf Deinem Porridge drapieren und dann dann noch etwas Weizenkeime für zusätzlichen Vitaminkick darüber.

 

Porridge mit warmen Beeren 

Jetzt im Winter, wenn es noch keine frischen Beeren gibt, kannst Du Dir einfach ein paar Tiefkühl-Beeren oder Kirschen ganz nach Geschmack in einem Topf mit etwas Apfel- oder Traubensaft erhitzen und ein bisschen einkochen. Gib die Beeren über Dein Porridge und streue etwas Zimt/Zucker darüber.

 

Was ist das Besondere an Porridge?

♥︎ Porridge ist warm und wärmt morgens schon von Innen

♥︎ Hafer, die Basis von Porridge, ist eine der wertvollsten Getreidesorten mit vielen Mineralstoffen, Ballaststoffen, Eiweißen und ungesättigten Fettsäuren

♥︎ langkettige Kohlehydrate werden langsam verdaut und erhöhen den Blutzuckerspiegel nach und nach – das sorgt für langanhaltende Energie

♥︎ Porridge nährt gut, macht lange satt und ist trotzdem leicht verdaulich

 

LASS ES DIR SCHMECKEN UND TU DIR ETWAS GUTES DAMIT!

2 Antworten auf „Wohltuendes Porridge“

  1. Liebe Anne,wir gratulieren Dir von Herzen.Schön das Du angekommen bist und Deine Aufgabe gefunden hast.Ernährung ist ein großes Thema und es beschäftigt uns auch,wir denken Du hast den Zahn der Zeit getroffen.Viel Erfolg wünschen wir aus Vehlen.❤️Elfi & Elmar💋

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.